Snapchat bringt Brillen über den Pop-Up Store nach NYC

Snapchat Brille speichern NYCSnapchat möchte allen die Möglichkeit geben, rechtzeitig vor den Feiertagen die als Spectacles bekannte Sonnenbrille für Videoaufnahmen in die Hände zu bekommen.

Die Muttergesellschaft der Visual Messaging-App, Snap, hat leise einen Popup-Store in Midtown Manhattan, New York, mit Blick auf den Apple Store eröffnet. Das Branding vor dem Geschäft entspricht den leuchtend gelben Brillen von Spectacles, die in Los Angeles entdeckt wurden. In der Storefront selbst wird einfach "Brille" angezeigt, ohne dass Snap oder Snapchat erwähnt werden.

Das @spectacles Popup mit Blick auf den @apple Store…. pic.twitter.com/OaCwFUEt1B

- Adam Besvinick (@Besvinick), 21. November 2016

Käufer, die das bislang in begrenzten Mengen über einen skurrilen Verkaufsautomaten freigegebene Produkt kaufen möchten, müssen sich frühzeitig anstellen - Twitter-Nutzer bemerkten, dass sich am Montag um 8 Uhr morgens eine Schlange vor dem Laden bildete. Im Inneren ist das Design des Raums minimal, mit großen, Smartphone-förmigen Bildschirmen an den Wänden und dem Verkaufsautomaten als zentraler Attraktion.

Eine der ersten 6 Personen im @spectacles Popup Store in NYC * direkt * gegenüber dem @apple Store pic.twitter.com/v7ZLQJIQ3s

- Adam Besvinick (@Besvinick), 21. November 2016

Diejenigen, die eine Einzelhandelsumgebung im Apple Store-Stil erwarten, fühlen sich möglicherweise enttäuscht. Das Geschäft bietet keine reihenweise Brillen an, und die Verbraucher müssen sich immer noch auf den einzigen „Snapbot“ -Automaten verlassen, um das Wearable zu kaufen, das selbst nur eine begrenzte Menge auf Lager hat.

Wir sehen uns heute @Spectacles in NYC auf unserer Snap Story = //t.co/YHX2D07ETw pic.twitter.com/a5EIXPpL2K an

- B & H-Fotovideo (@BHPhotoVideo) 21. November 2016

Der Spectacles Pop-up-Store befindet sich in der 5 E. 59th St. in New York und ist bis Silvester geöffnet. Die Öffnungszeiten des Pop-up-Stores sind Montag bis Freitag von 16 bis 22 Uhr und Samstag und Sonntag von 6 bis 12 Uhr.

Der neue Einzelhandelsschub von Snap bestätigt die Überzeugung, dass Brillen nicht als Produkt für Technikfreaks vermarktet werden, sondern als lustiges „Spielzeug“ (wie CEO Evan Spiegel es ausdrückte) für Snapchat-Fans. Diese Strategie könnte größtenteils darin bestehen, einen Konsumenten-Flop im Sinne von Google Glass zu vermeiden, der nie wirklich die von Google gewünschte Massenattraktivität erzeugt hat.

Pop-up-Stores selbst sind zu einem Synonym für Musiker wie Kanye West und Justin Bieber geworden, die Kleidung in limitierter Auflage verkaufen möchten. Sollen wir dann annehmen, dass Brillen kaum mehr als Snap-Waren sind, die sich an die treue Fangemeinde der App richten? Oder wird die Sonnenbrille zum Must-Have der Weihnachtszeit? Eines ist sicher: Sie werden gleich viel mehr New Yorker sehen, die sie tragen.