So richten Sie ein VPN ein

Ein virtuelles privates Netzwerk oder VPN verhindert, dass andere Ihre Bewegungen online verfolgen, und macht Ihre IP-Adresse nicht mehr nachvollziehbar. In Zeiten wie diesen kann es vorteilhaft sein, ein VPN zu verwenden, um Ihr Netzwerk und Ihre Daten zu schützen. Wenn ein VPN in Ihrer Zukunft liegt, Sie sich aber nicht sicher sind, wie Sie es einrichten sollen, ist dies der Leitfaden für Sie. Wir werden erläutern, wie Sie Ihr VPN auf Windows- und MacOS-PCs einrichten und verwenden.

Schritt 1: Melden Sie sich an und installieren Sie das von Ihnen gewählte VPN

Unabhängig davon, ob Sie einen festen Favoriten wie NordVPN oder unseren derzeit bevorzugten privaten Internetzugang auswählen, müssen Sie den VPN-Client installieren. Die meisten Top-VPNs bieten Anwendungen für Windows, MacOS, Linux sowie für Android- und iOS-Mobilgeräte. Laden Sie das Programm daher entweder aus Ihrem jeweiligen App Store oder von der offiziellen Website herunter und installieren Sie es wie gewohnt.

Sie müssen sich für den Dienst anmelden, um ein offizielles Konto zu erhalten. Wenn Sie jedoch abgeschlossen sind, nehmen Sie Ihre Anmeldeinformationen und geben Sie sie in die Software ein, um auf den VPN-Dienst zuzugreifen.

Schritt 2: Schnellverbindung herstellen oder Server auswählen

Proton VPN-Client Mit ProtonVPN können Sie einen Server nach Karte, Liste oder mit der Schaltfläche Schnellverbindung auswählen.

Die meisten VPNs bieten eine Schnellverbindungsschaltfläche. Wenn Sie also nichts dagegen haben, zu welchem ​​Server Sie eine Verbindung herstellen, klicken Sie einfach darauf. Nach ein oder zwei Augenblicken stellen Sie eine Verbindung zum schnellsten verfügbaren Server her.

Wenn Sie sich in einem bestimmten Land befinden oder Dienste wie Netflix streamen möchten, während Sie mit Ihrem VPN verbunden sind, müssen Sie einen bestimmten Server auswählen. Der VPN-Dienst Ihrer Wahl enthält eine Liste der Länder und kann festlegen, welche für das Streaming am besten geeignet sind. Verwenden Sie den Server-Browser, die Karte oder das jeweilige VPN, um die Auswahl des richtigen Servers für Sie zu organisieren.

Wenn Sie dazu aufgefordert werden, klicken Sie auf die  Schaltfläche Verbinden und warten Sie auf die Benachrichtigung, dass Sie verbunden sind.

Schritt 3: Halten Sie es manuell oder starten Sie es automatisch

NordVPN-Client NordVPN hat einen ganzen Abschnitt seines Einstellungsmenüs für automatisierte Verbindungen.

Wenn Sie gerne einen Server manuell auswählen oder bei jedem Systemstart zumindest manuell eine Verbindung zu einem Server herstellen, können Sie nach den heutigen Bemühungen eine Grenze ziehen und dank Ihres neuen VPN sicher und privat surfen. Wenn Sie möchten, dass es noch einfacher wird, können Sie prüfen, ob Ihr VPN automatische Verbindungs- und Startoptionen bietet. Die meisten tun es.

Suchen Sie das Einstellungsmenü und suchen Sie dort nach den entsprechenden Kontrollkästchen. Aktivieren Sie den Client, um mit Ihrem Betriebssystem zu starten und automatisch eine Verbindung herzustellen. Bei jedem Systemstart sollten Sie feststellen, dass Sie automatisch mit dem schnellsten verfügbaren Server verbunden werden.

Alternative: Konfigurieren Sie Ihr VPN manuell unter Windows 10

Wenn Sie die vollständige Kontrolle über Ihre VPN-Verbindung haben möchten und Windows 10 ausführen, können Sie stattdessen alles mit dem Windows 10 VPN-Konfigurationstool einrichten. Dies ist eine viel ausführlichere Methode, gibt Ihnen jedoch mehr Einfluss darauf, wie das Tunneln funktioniert. Sie müssen sich mit Windows 10 auskennen und sollten vor dem Start einige zusätzliche Informationen lesen.

In diesem Sinne finden Sie hier einen Crashkurs zu VPN-Protokollen, den Sie unbedingt lesen sollten, bevor Sie sich mit den folgenden schrittweisen Anweisungen befassen.

Protokolle verstehen

Ältere Protokolle wie das Point-to-Point-Tunneling-Protokoll (PPTP) sind möglicherweise einfacher zu konfigurieren, weisen jedoch Schwachstellen auf, die sie anfälliger für Angriffe machen. Wenn möglich, sollten Sie die Verwendung von PPTP vermeiden.

Neuere Protokolle wie das Layer Two Tunneling Protocol (oder L2TP) verfügen über einen 256-Bit-Verschlüsselungsschlüssel, der für die streng geheime Kommunikation für Windows- und MacOS-Benutzer als sicher gilt. L2TP ist jedoch möglicherweise anfällig für Angriffe, wenn es mit gemeinsam genutzten Schlüsseln konfiguriert wird. Daher sollten Sie auch wissen, wie Sie sich beim VPN-Dienst authentifizieren.

Ein weiterer beliebter Standard ist das OpenVPN-Protokoll, das hochgradig konfigurierbar und sicher ist. Es kann auf jedem Port ausgeführt werden und unterstützt sowohl UDP- als auch TCP-Protokolle, was das Blockieren erschwert. Der Nachteil ist, dass die Einrichtung aufgrund der hohen Konfigurierbarkeit schwierig sein kann und häufig Software von Drittanbietern erfordert.

In unserem Setup verlassen wir uns auf IKEv2 (Internet Key Exchange Version 2). Der Vorteil dieses Standards besteht darin, dass er robuster als ältere Protokolle ist, eine schnelle Verbindung unterstützt und neben Windows und Mac auch von mobilen Betriebssystemen unterstützt wird. Die Einrichtung ist relativ einfach und IKEv2 kann schnell wieder eine Verbindung herstellen, wenn Ihre VPN-Verbindung unterbrochen wird. Diese letzte Funktion ist von entscheidender Bedeutung, da das einfache Umschalten und Wiederverbinden mit verschiedenen Netzwerken ein großes Verkaufsargument für die neue Generation von LTE-fähigen Always Connected-PCs darstellt.

Da IKEv2 auf dem Mobilitäts- und Multihoming-Standard basiert, können Benutzer zwischen Wi-Fi- und LTE-Netzwerken wechseln, ohne die VPN-Verbindung zu trennen. Da es sich bei IKEv2 jedoch um einen neueren Standard handelt, wird es derzeit möglicherweise nicht von allen VPN-Anbietern unterstützt.

Einrichten eines virtuellen privaten Netzwerks in Windows 10

Schritt 1: Navigieren Sie zum Windows 10 VPN-Konfigurationstool, indem Sie VPN in die Windows-Suchleiste eingeben und VPN-Einstellungen auswählen . Alternativ können Sie auch zum Windows- Menü " Einstellungen" gehen , auf " Netzwerk und Internet" klicken und in der linken Spalte " VPN" auswählen .

Schritt 2: Klicken Sie auf das Pluszeichen ( +) , um eine VPN-Verbindung hinzuzufügen.

Schritt 3:  Ein blauer Popup-Assistent sollte angezeigt werden. Klicken Sie auf die Dropdown-Liste für den VPN-Anbieter und wählen Sie Windows (integriert).

Im Verbindungsname Feld, können Sie es nennen wie Sie wollen. Wir haben diese Verbindung mit einer Kombination aus dem Namen unseres VPN-Anbieters, dem Serverstandort und der Servernummer benannt. In diesem Fall haben wir uns für NordVPN USA 2093 als Verbindungsnamen entschieden, da wir den Dienst von NordVPN verwenden und eine Verbindung zu einem US-Server mit der ID 2093 aus dem Serververzeichnis von NordVPN herstellen . Wenn Sie beschreibend sind, können Sie den Server in Zukunft anhand einer Liste identifizieren, wenn Sie mehrere Serverstandorte hinzufügen möchten.

Jeder VPN-Anbieter veröffentlicht sein Verzeichnis der verfügbaren Verbindungen. Wenden Sie sich an Ihren Anbieter, um Einzelheiten zu den Serveradressen zu erfahren. In unserem Fall haben wir uns für den US-amerikanischen Server von NordVPN unter us2093.nordvpn.com entschieden . Dies ist die Adresse, die in das Feld Servername oder Adresse eingegeben wird.

Für eine bessere Verbindungsgeschwindigkeit und Zuverlässigkeit sollten Sie sich für einen Server in Ihrer Nähe entscheiden. Wenn Sie jedoch geografische Einschränkungen umgehen möchten, können Sie auch einen Server in einem anderen Land auswählen.

Wählen Sie unter VPN-Typ den Verbindungstyp aus, mit dem Sie eine Verbindung herstellen und sich bei Ihrem VPN-Dienst authentifizieren möchten. Wählen Sie IKEv2 aus, wie im Abschnitt Protokollhandbuch oben beschrieben .

Für die Art der Anmeldeinformationen haben wir Benutzername und Passwort ausgewählt . Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich bei einem VPN anzumelden und sich beim Dienst zu authentifizieren, einschließlich der Verwendung einer Smartcard, eines Einmalkennworts oder eines Zertifikats. Anweisungen zur besten Anmeldung finden Sie bei Ihrem VPN-Dienst. Die meisten Dienste akzeptieren einen Benutzernamen und ein Kennwort.

Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Speichern .

Schritt 4. Ihr neu erstellter VPN-Name sollte jetzt in der Liste angezeigt werden. Für die meisten Arten von Verbindungen sollten Sie fertig und bereit sein, eine Verbindung herzustellen. In diesem Fall möchten Sie mit Schritt 19 in diesem Abschnitt des Handbuchs fortfahren. Für eine IKEv2-Verbindung sollten Sie jedoch weiterhin ein Zertifikat herunterladen und einige zusätzliche Einstellungen ändern, bevor Sie eine Verbindung herstellen können.

Ihr VPN-Anbieter gibt Ihnen Anweisungen, wo Sie das Zertifikat von seiner Website herunterladen können. In diesem Beispiel haben wir zur Download-Seite für Zertifikate von NordVPN navigiert. Nachdem Sie das Zertifikat heruntergeladen haben, klicken Sie darauf, um es zu öffnen. Eine Sicherheitswarnung wird angezeigt und Sie möchten auf Öffnen klicken .

Schritt 5. Klicken Sie auf der ersten Registerkarte des Zertifikats mit der Bezeichnung Allgemein  unten auf Zertifikat installieren .

Schritt 6. Der Zertifikat-Assistent wird angezeigt und fragt Sie, wo Sie das Zertifikat installieren möchten. Stellen Sie sicher, dass die Blase neben  Lokale Maschine ausgewählt ist. Klicken Sie auf Weiter und dann  im folgenden Sicherheits-Popup auf Ja .

Schritt 7. Wählen Sie die Blase für Alle Zertifikate im folgenden Speicher ablegen aus und klicken Sie dann auf Durchsuchen .

Schritt 8. Ein Popup mit einem Verzeichnis wird angezeigt. Wählen Sie Trusted Root Certificates Authorities und klicken Sie auf OK .

Schritt 9. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Fertig stellen . Klicken Sie auf OK und dann  erneut auf OK , um zu bestätigen, dass das Zertifikat installiert wurde.

Schritt 10. Art der Systemsteuerung in der Windows - Saison bar. Klicken Sie auf Systemsteuerung  , um es zu starten.

Schritt 11. Klicken Sie auf Netzwerk und Internet .

Schritt 12. Klicken Sie auf Netzwerk- und Freigabecenter .

Schritt 13. Klicken Sie in der linken Spalte auf Adaptereinstellungen ändern .

Schritt 14. Hier sollte der Name Ihrer VPN-Verbindung (NordVPN USA 2093) angezeigt werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Eigenschaften . Klicken Sie dann auf die  Registerkarte Sicherheit .

Schritt 15: Wählen Sie IKEv2 unter VPN-Typ aus, falls dies nicht bereits angegeben wurde. Stellen Sie unter Datenverschlüsselung sicher, dass Sie Verschlüsselung erforderlich auswählen (Verbindung trennen, wenn der Server ablehnt) . Wählen Sie unter Authentifizierung die Option Extensives Authentifizierungsprotokoll (EAP) verwenden  und dann Microsoft: Gesichertes Kennwort EAP-MSCHAPv2 aus . Klicken Sie auf OK,  wenn Sie fertig sind.

Schritt 19:  Jetzt können Sie eine Verbindung herstellen. Klicken Sie auf das WLAN-Symbol auf der rechten Seite der Windows-Taskleiste. Oben sollte Ihr VPN-Name angezeigt werden. Klicken Sie darauf und wählen Sie dann Verbinden . Wenn Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort während der Konfiguration nicht gespeichert haben, müssen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort eingeben, um sich beim Dienst zu authentifizieren. Sobald der Dienst eine Verbindung hergestellt hat, sollten Sie in der Lage sein, ein sichereres Interneterlebnis zu genießen.

Wenn Sie ein integriertes VPN-Verbindungstool verwenden, wie das, das mit Windows 10 geliefert wird, müssen Sie eine Einschränkung beachten. Wenn Sie den Dienst konfigurieren, identifizieren Sie einen bestimmten Server für Ihre PC-Verbindung. Abhängig von Ihren Anforderungen möchten Sie möglicherweise die obigen Schritte wiederholen, um der Liste mehrere Server hinzuzufügen.

Wenn beispielsweise der aktuelle Server zu überlastet ist, können Sie die Verbindung trennen und eine Verbindung zu einem anderen Server herstellen, um festzustellen, ob die Geschwindigkeit höher ist. Einige Benutzer verfügen über länderspezifische Server, um geografische Einschränkungen für einige Streaming-Dienste zu umgehen, und mehrere lokale Server, um schnell und sicher im Internet zu surfen.

Einrichten eines virtuellen privaten Netzwerks unter Windows 7 und 8.1

Das Windows VPN-Konfigurationstool funktioniert auch in älteren Windows-Versionen wie 7 und 8.1, obwohl die Schritte zur Verwendung etwas anders sind.

Schritt 1: Starten Sie die Systemsteuerung . Sie können auf verschiedene Arten zur Systemsteuerung navigieren. Am einfachsten ist es jedoch, die Systemsteuerung in die Windows-Suchleiste einzugeben.

Schritt 2: Klicken Sie auf Netzwerk und Internet und dann auf Netzwerk- und Freigabecenter .

Schritt 3: Klicken Sie unter der Überschrift Ändern Ihrer Netzwerkeinstellungen auf Neue Verbindung oder neues Netzwerk einrichten .

Schritt 4: Ein Assistent wird angezeigt, der Sie durch das Setup führt. Klicken Sie auf die letzte Option, um eine Verbindung zu einem Arbeitsplatz herzustellen. In den folgenden Schritten können Sie die Einstellungen Ihres VPN-Anbieters eingeben. Klicken Sie dann auf Weiter, um fortzufahren, und klicken Sie  in der nächsten Eingabeaufforderung auf Meine Internetverbindung (VPN) verwenden .

Schritt 5: Im Feld Internetadresse sollten Sie sich an Ihren VPN-Anbieter wenden , um die Serverinformationen zu erhalten. Wählen Sie im Allgemeinen den Server in Ihrem Land oder einen Server, der Ihnen am nächsten liegt, um die schnellsten Verbindungsgeschwindigkeiten zu erzielen. Wenn Sie versuchen, Ihren Standort zu maskieren, wenn Sie versuchen, auf Inhalte mit eingeschränkten Regionen zuzugreifen, wie z. B. den Netflix-Katalog eines anderen Landes, können Sie alternativ auch einen Server in dem Land auswählen, auf den Sie zugreifen möchten, oder einen, der für das Streaming optimiert ist. Ihr VPN-Anbieter verfügt über eine Liste der verfügbaren Server, die Sie auswählen können.

In diesem Beispiel wählen wir einen US-Server von NordVPN aus, insbesondere den US-amerikanischen Server Nr. 2093. Die Internetadresse für diesen Server befindet sich unter us2093.nordvpn.com , und genau das haben wir vor Ort getan.

Im Zielname  Feld können Sie Ihre VPN - Verbindung , was Sie wollen nennen. In diesem Teil des Prozesses kommt die Einschränkung des Einrichtens eines VPN über den integrierten Windows-Client ins Spiel. Während Sie mit der NordVPN-App zwischen Servern wechseln können, können Sie mit Windows jeweils nur eine Verbindung zu einem einzelnen Server herstellen.

Es ist erwähnenswert, dass der Zielname spezifisch sein sollte, um künftige Verwirrung zu vermeiden. Wir haben diese Verbindung NordVPN USA 2093 genannt . Wenn Sie beispielsweise in Zukunft eine Verbindung zu einem NordVPN-Server in Australien oder Großbritannien herstellen möchten, müssen Sie neue VPN-Verbindungen zu Servern in diesen Ländern einrichten. Wenn Sie der VPN-Verbindung einen bestimmten Namen geben, wird die Verwirrung bei der Auswahl des zu verbindenden Servers minimiert.

Sie sollten sicherstellen, dass das  Kontrollkästchen " Meine Anmeldeinformationen speichern" aktiviert ist, wenn Sie Ihre Anmeldeinformationen nicht jedes Mal eingeben möchten, wenn Sie eine Verbindung zum VPN herstellen. Abhängig davon, wie Sie Ihren Computer verwenden und freigeben, können Sie auch das Kontrollkästchen Anderen Personen erlauben, diese Verbindung zu verwenden . Klicken Sie auf die  Schaltfläche Erstellen , wenn Sie fertig sind.

Schritt 6:  Bei einer IKEv2-Verbindung müssen Sie ein Zertifikat installieren. Wenn dies unterstützt wird, teilt Ihnen Ihr VPN-Anbieter mit, wo Sie das Zertifikat herunterladen und installieren müssen. Für NordVPN möchten Sie die Datei von der Website herunterladen. Speichern Sie das Zertifikat und öffnen Sie es nach Abschluss des Downloads. Eine Sicherheitswarnung wird angezeigt. Klicken Sie auf Öffnen .

Schritt 7: Klicken Sie auf der ersten Registerkarte des Zertifikats mit der Bezeichnung Allgemein  unten auf Zertifikat installieren .

Schritt 8: Der Zertifikat-Assistent fragt Sie, wo Sie das Zertifikat installieren möchten. Stellen Sie sicher, dass die Blase neben  Lokaler  Computer ausgewählt ist. Klicken Sie auf Weiter und dann  im folgenden Sicherheits-Popup auf Ja .

Schritt 9: In diesem Schritt möchten Sie den Ort auswählen, an dem Ihr Zertifikat platziert werden soll. Wählen Sie die Blase für Alle Zertifikate im folgenden Speicher ablegen aus und klicken Sie dann auf Durchsuchen .

Schritt 10 : Ein Popup mit einem Verzeichnis wird angezeigt. Wählen Sie Trusted Root Certificates Authorities und klicken Sie auf OK .

Schritt 11: Klicken Sie auf Weiter und dann auf Fertig stellen . Klicken Sie auf OK und dann erneut, um zu bestätigen, dass das Zertifikat installiert wurde.

Schritt 12: Kehren Sie erneut zum Netzwerk- und Freigabecenter  zurück. Klicken Sie auf Ändern Adapter Einstellungen auf der linken Spalte.

Schritt 13: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das gerade erstellte VPN, wählen Sie Eigenschaften aus und klicken Sie dann auf die  Registerkarte Sicherheit .

Schritt 14: Wählen Sie unter VPN-Typ die Option IKEv2 . Stellen Sie unter Datenverschlüsselung sicher, dass Sie Verschlüsselung erforderlich auswählen (Verbindung trennen, wenn der Server ablehnt) . Wählen Sie unter Authentifizierung die Option Extensives Authentifizierungsprotokoll (EAP) verwenden  und dann Microsoft: Gesichertes Kennwort EAP-MSCHAPv2 aus. Klicken Sie auf OK,  wenn Sie fertig sind.

Schritt 15: Klicken Sie auf das WLAN- oder kabelgebundene Netzwerksymbol auf der rechten Seite der Windows-Taskleiste. Oben sollte Ihr VPN-Name angezeigt werden. Klicken Sie darauf und wählen Sie dann Verbinden . Sie werden nach Ihrem Benutzernamen und Passwort gefragt und sind dann auf dem Weg zu einem sichereren Interneterlebnis.

So richten Sie ein virtuelles privates Netzwerk auf einem Mac ein

Das Einrichten einer VPN-Verbindung unter MacOS ist dem Vorgang unter Windows sehr ähnlich. Sie möchten Ihren Benutzernamen, Ihr Kennwort, Ihre Serveradresse und Ihre Zertifikate bereithalten, wenn Sie sich mit IKEv2 anmelden.

Schritt 1:  Sie möchten Ihr VPN-Zertifikat herunterladen. Informationen zum Herunterladen des Zertifikats finden Sie in Schritt 8  im Windows-Abschnitt. Die spezifische URL, unter der Sie zum Herunterladen Ihres Zertifikats navigieren können, erhalten Sie von Ihrem VPN-Anbieter. Sobald das Zertifikat heruntergeladen wurde, wird es in Ihrem Download-  Ordner auf Ihrem Mac abgelegt . Klicken Sie darauf, um es zu öffnen.

Schritt 2:  MacOS zeigt dann ein neues Fenster an, in dem Sie gefragt werden, ob Sie Zertifikate hinzufügen möchten . Klicken Sie unten rechts auf Hinzufügen, um das Zertifikat zum Anmeldeschlüsselbund hinzuzufügen  .

Schritt 3: Im  Fenster " Schlüsselbundzugriff" möchten Sie sich im  Menü " Schlüsselanhänger" auf der linken Seite anmelden . Ihr VPN-Zertifikat - in diesem Schritt verwenden wir NordVPN - wird angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Zertifikat und wählen Sie Informationen abrufen .

Schritt 4: In diesem Schritt möchten Sie  in der Dropdown-Liste neben Bei Verwendung dieses Zertifikats Immer vertrauen auswählen . Sobald Sie die neuen Änderungen genehmigt haben, werden Sie von MacOS aufgefordert, Ihr Kennwort zum Speichern einzugeben.

Schritt 5: Sie möchten zu den Systemeinstellungen wechseln,  indem Sie sie in die Spotlight-Suche eingeben. In den Systemeinstellungen , wählen Sie das Netzwerk -  Symbol.

Schritt 6: Klicken Sie unten links auf das Pluszeichen ( + ), um eine neue Verbindung hinzuzufügen. Sie möchten VPN  als Schnittstelle und IKEv2  als Typ auswählen . Der Dienstname kann beliebig sein.

Sie sollten es jedoch mit einer Kombination aus Name, Servernummer und Standort Ihres VPN-Anbieters benennen, um die Verbindung schnell identifizieren zu können. Weitere Informationen finden Sie in Schritt 7 im Windows-Handbuch. Für diesen Schritt haben wir NordVPN USA 2093 ausgewählt, da wir eine Verbindung zum NordVPN 2093-Server hergestellt haben, der sich in den USA befindet. Klicken Sie auf Erstellen, nachdem Sie fertig sind.

Schritt 7: Sie können die Serveradresse und die Remote-ID eingeben. Weitere Informationen finden Sie im Handbuch Ihres VPN-Anbieters. NordVPN veröffentlicht eine Liste seiner Server. Geben Sie für diesen Schritt us2093.nordvpn.com in die Felder Serveradresse und Remote-ID ein. Lassen Sie die lokale ID leer.

Schritt 8: Wählen Sie als Nächstes die Option Authentifizierungseinstellungen. Wenn das Popup angezeigt wird, wählen Sie Benutzername für Ihre Methode und geben Sie Ihre Anmeldeinformationen ein. Wenn Sie auf OK klicken, wird das Popup ausgeblendet. 

Sie können optional das Kontrollkästchen VPN-Status anzeigen in der Menüleiste aktivieren. Es wird empfohlen, dies zu tun, um schnell auf das VPN zugreifen zu können. Klicken Sie auf Übernehmen. In einem Popup werden Sie aufgefordert, die neuen Änderungen zu bestätigen. Klicken Sie erneut auf Übernehmen.

Schritt 9: Nachdem Sie das VPN-Netzwerk eingerichtet haben, wird in Ihrer Menüleiste ein neues Symbol angezeigt. Sie können auf dieses Symbol klicken, VPN verbinden auswählen und Ihr neues virtuelles privates Netzwerk verwenden. Ihr gesamter Internetverkehr läuft jetzt über dieses Netzwerk.