MPGe: Die Kraftstoffverbrauchswerte der EPA für Elektrofahrzeuge werden erläutert

2012 Nissan Leaf FensteraufkleberWie kann ein Auto, das keinen flüssigen Kraftstoff benötigt, 121 Meilen pro Gallone erreichen? Das ist genau das Paradoxon, dem Sie begegnen werden, wenn Sie sich den Fensteraufkleber eines 2013er Scion iQ EV ansehen, der in den Kraftstoffverbrauchstests der Environmental Protection Agency (EPA) zusammen 121 MPGe (Meilen pro Gallone Äquivalent) ergab.

Als der Chevrolet Volt und der Nissan Leaf im Jahr 2010 auf den Markt kamen, hielt die EPA es für eine gute Idee, ihre Bewertungen für nicht flüssige Kraftstoffe zu aktualisieren. Da jedes Jahr mehr Batterie-Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride auf den Markt kommen, wird dies eine immer wichtigere Aufgabe. So gibt die EPA den Kraftstoffverbrauch von Elektroautos an.

Vergleich von Äpfeln mit Äpfeln und Kilowattstunden mit Meilen pro Gallone

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Strom eine eigene Effizienzskala hat. Zusätzlich zum Anbringen des MPGe eines Elektrofahrzeugs auf dem Fensteraufkleber enthält die EPA Kilowattstunden pro 100 Meilen (kWh / 100 m). Auf dem Fensteraufkleber finden Sie diese Nummer im Kleingedruckten rechts neben den kombinierten MPGe-Nummern (Großdruck), Stadt- und Autobahnnummern des Autos.

Ein zweiter Blick auf den Scion zeigt, dass er mit einem deutlich vernünftigeren Klang von 28 kWh / 100 m kombiniert bewertet wird. Ein anderes Beispiel ist das Mainstream-Blatt: Es hat eine Nennleistung von 99 MPGe, aber nur 34 kWh / 100 m (beide Zahlen zusammen).

Warum sinkt kWh / 100 m, wenn MPGe steigt? Eines ist ein Maß für den Energieverbrauch, während das andere ein Maß für die Energieeffizienz ist: Wenn weniger Energie (sei es Kilowattstunden Strom oder Gallonen Benzin) für eine bestimmte Strecke verwendet wird, ist ein Auto effizienter als eines, das mehr Energie verbraucht die gleiche Strecke zurücklegen.

Da der Scion weniger kWh benötigt, um 100 Meilen zu fahren als der Nissan, ist er effizienter und erhält eine höhere MPGe-Zahl.

Warum sich dann mit MPGe beschäftigen? Kilowattstunden pro 100 Meilen sind das elektrische Äquivalent von Meilen pro Gallone, aber das ist nur hilfreich, wenn Sie Elektroautos vergleichen. Bei so wenigen Elektrofahrzeugen, die den Verbrauchern derzeit zur Verfügung stehen, scheint dies unwahrscheinlich. Es schafft auch ein Problem für Plug-in-Hybride.

2013 Chevrolet Volt Hybridauto Rückenwinkel linksMo 'Kraftstoffe, Mo' Probleme

Es ist schwierig, eine Kennzahl für den Kraftstoffverbrauch von Plug-in-Hybriden zu finden, da diese im Durchschnitt als Elektrofahrzeuge, Benzinautos oder beides betrieben werden können. Aus diesem Grund nennt General Motors den Chevrolet Volt ein „Elektrofahrzeug mit erweiterter Reichweite“, keinen Hybrid. Dasselbe macht Fisker mit seinem Karma „EV-ER“ (Elektrofahrzeug, erweiterte Reichweite).

Wie auch immer Sie es nennen möchten, auf dem Fensteraufkleber eines Plug-in-Hybrids sehen Sie zwei Angaben zum Kraftstoffverbrauch. Auf der linken Seite befindet sich MPGe, und auf der rechten Seite befinden sich nur Benzinmeilen pro Gallone. Unter den Feldern, in denen die Kraftstoffverbrauchszahlen aufgeführt sind, befindet sich ein Balken mit der Reichweite des Fahrzeugs. Der elektrische Bereich ist hervorgehoben.

Mit einem 2013 Volt sehen Sie 98 MPGe kombiniert, 37 mpg kombiniert und eine 38-Meilen-Reichweite nur für elektrische Zwecke in Fettdruck.

Warum MPGe?

MPGe beschreibt die Energieeffizienz eines vollelektrischen Autos und die Hälfte der Kraftstoffverbrauchsgleichung für einen Plug-in-Hybrid. Was genau ist ein MPGe?

Um die Dinge noch verwirrender zu machen, beinhaltet die Antwort eine weitere Form der Messung. Die EPA verwendet die Standardumrechnung von 115.000 britischen thermischen Einheiten (BTU) pro US-Gallone Benzin als Grundlage für ihre MPGe-Metrik.

Wenn eine US-Gallone Benzin verbrannt wird, werden umgerechnet 115.000 BTU freigesetzt. Da BTU ein Energiemaß ist, kann es zur direkten Messung der elektrischen Leistung verwendet werden. In diesem Fall entsprechen 115.000 BTU 33,7 kWh.

Wenn ein Elektroauto 33,7 kWh Strom aus seinen Batterien bezieht, hat es das Energieäquivalent von einer Gallone Benzin verbraucht. Nehmen Sie das Blatt: Es erfordert etwas mehr als 33,7 kWh (34 kWh, um genau zu sein), um 100 Meilen zu fahren, also erhält es eine Bewertung von 99 MPGe.

Scion iQ EV Dreiviertelansicht von vorneWas heißt das?

Leider wird nichts davon auf dem Händlergrundstück eine große Hilfe sein, es sei denn, Sie berücksichtigen zuerst Ihre Prioritäten. Insbesondere müssen Sie darüber nachdenken, ob Emissionen oder niedrige Kraftstoffkosten für Sie wichtiger sind (und einige Hausaufgaben machen), und versuchen, ein Gefühl dafür zu bekommen, wie Sie das Fahrzeug verwenden.

Mit MPGe können Sie Elektroautos mit herkömmlichen Autos vergleichen, aber ein Elektrofahrzeug oder Plug-In ist fast immer effizienter als ein Benzin- oder Dieselfahrzeug. Welche anderen Arten von Autos kennen Sie, die 99 mpg bekommen können?

Folglich ist MPGe ein besserer Maßstab für Kraftstoffeinsparungen als für die Leistung von Fahrzeug zu Fahrzeug. Wenn Sie die Entfernung Ihres täglichen Pendelverkehrs kennen, können Sie berechnen, wie viel Kraftstoff Sie bei jedem potenziellen Kauf verbrauchen.

Damit sich Ihr Geldbeutel noch besser anfühlt, enthält die EPA auch jährliche Kraftstoffkosten und Kraftstoffeinsparungen auf Fensteraufklebern. Diese Zahlen werden jedoch auf der Grundlage des nationalen Durchschnitts von 11 Cent pro kWh und einer angenommenen Fahrleistung von 15.000 Meilen pro Jahr berechnet. Offensichtlich kann Ihr Kilometerstand variieren, ebenso wie Ihr Strompreis. Wenden Sie sich an das Energieversorgungsunternehmen, bevor Sie die EPA-Nummern als selbstverständlich betrachten.

Was ist mit Emissionen? Die EPA bewertet Autos auf einer Skala von eins bis zehn, aber das ist mehr, als man denkt. Wenn Sie Ihr Blatt mit einer hausgemachten Windmühle aufladen, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Wenn Sie es an eine Steckdose anschließen, kann es etwas kompliziert werden.

Da Elektroautos ihren Strom aus Treibhausgas emittierenden Kraftwerken beziehen, tragen sie indirekt zur Umweltverschmutzung bei. Dies ist regional unterschiedlich, aber Sie können den raffinierten Treibhausgasemissionsrechner der EPA verwenden, um eine genaue Zahl zu erhalten.

Beispiel: Beim Auslaufen aus dem Montagewerk von General Motors in Detroit-Hamtramck, Michigan, stößt ein 2013 Volt 300 Gramm pro Meile (g / Meile) aus, in Portland, Oregon jedoch nur 200 g / m.

Nissan-Leaf-Lightning-Feature-großIhr Kilometerstand kann variieren

Dies ist ein Haftungsausschluss, der jeder Schätzung des Kraftstoffverbrauchs folgen muss. Dies ist besonders wichtig, wenn es um Elektrofahrzeuge und Plug-in-Hybride geht. Ladestationen sind nicht gerade reichlich vorhanden, und das Laden eines leeren Akkus dauert immer noch mindestens eine halbe Stunde. Wenn Sie nur Batterien haben, planen Sie Ihre Reise sorgfältig.

Das Jonglieren von zwei Kraftstoffverbrauchszahlen und zwei Reichweitenschätzungen macht das Leben nicht viel einfacher, wenn Sie einen Benzinmotor an Bord haben, der diese Batterien ergänzt. Es ist schwer zu wissen, wie viel von einem bestimmten Laufwerk mit Strom betrieben wird, aber die inoffiziellen MPG-Werte der EPA (verfügbar mit den offiziellen Bewertungen unter kraftstoffökonomisch.gov) können Ihnen zumindest eine Vorstellung davon geben, was andere Fahrer erleben.