Wie Netflix zum größten Netzwerk der Welt wird

Mit der Website Unogs können Benutzer den globalen Netflix-Katalog streamen. Streaming Orange ist neu schwarzMit 65 Millionen Abonnenten ist Netflix in nur acht kurzen Jahren von einem kleinen DVD-Mailer zu einem Video-Nexus von unvergleichlichem Ausmaß gewechselt. Nachdem Netflix zu Beginn des Jahrzehnts ins Stocken geraten war, hat es die Nachbrenner eingeschaltet, die nun jeden Monat mehr als 3 Milliarden Stunden Video streamen und dabei die gesamte Unterhaltungsbranche auf den Kopf stellen.

Aber Netflix ist heutzutage mehr als nur ein Video-Streamer. Das Unternehmen ist so schnell gewachsen, dass es traditionelle TV-Netzwerke sowohl in Bezug auf Popularität als auch in Bezug auf die Sendezeiten in den Schatten stellt, und seine Flugbahn führt es direkt in das Auge des Hurrikans HBO. Folgen Sie uns unten, um zu sehen, wie Netflix in der TV-Landschaft vom Schädling zum Raubtier wurde und einen Kurs festlegte, um das größte Unterhaltungsnetzwerk der Welt zu werden.

Video-Dominanz

Der einfachste Weg zu verstehen, wie groß Netflix geworden ist, besteht darin, in die Zahlen einzusteigen.

Das Research-Unternehmen FBR Capital Markets berichtet (pro Sorte), dass Netflix in Bezug auf die tatsächlich beobachteten Stunden bereits mit ABC und NBC gleichwertig ist und CBS und Fox nächstes Jahr überholen wird. Während der Vergleich etwas fehlerhaft ist, weil der Bericht die letzten sieben Tage der VOD- und DVR-Wiedergabe nicht erfasst hat, haben Netflixer Berichten zufolge allein im ersten Quartal 2015 unglaubliche 10 Milliarden Stunden Streaming-Video angesehen. Netflix übertrifft bereits alle konkurrierenden Netzwerke bei der Anzeige, auch wenn es um jüngere Zielgruppen geht, einschließlich der wichtigen 13-49-jährigen Anzeige-Demografie. Und vielleicht am aussagekräftigsten, als FBR die Leute aufforderte, zwischen Netflix und Kabel / Satellit zu wählen, entschieden sich 57 Prozent für Netflix.

Wenn es um die Anzeigezeiten geht, ist Netflix bereits mit ABC und NBC auf Augenhöhe und wird CBS und Fox nächstes Jahr in den Schatten stellen.

Während Netflix bei den Ausgaben für Inhalte noch nicht den vier größten entspricht, liegt das derzeitige Budget des Unternehmens von rund 2 Milliarden US-Dollar pro Jahr über dem von Starz, Showtime und HBO. Aber die vielleicht beeindruckendste Zahl ist die absolut massive Menge an Internetbandbreite, die Netflix beansprucht. Das Forschungsunternehmen Sandvine berichtet, dass Netflix-Streaming zu Spitzenzeiten im Mai einen Rekordwert von 36,5 Prozent der gesamten Internetbandbreite in Nordamerika ausmachte , eine Zahl, die in den letzten Jahren stetig gestiegen ist.

Um dies in einen Zusammenhang zu bringen, hat Netflix mehr als die doppelte Bandbreite seines nächstgrößten Konkurrenten, YouTube, mit rund 15,6 Prozent. Und für diejenigen, die sich fragen, wie die sogenannten Streaming-Rivalen des Unternehmens zusammenpassen, ist es nicht einmal ein fairer Kampf: Amazon und Hulu machten jeweils nur 2 Prozent aus. Netflix hat die Kunst des Streamings perfektioniert und seine Archive mit sehr wenigen Problemen an Millionen von Menschen übertragen, auch dank der Schaffung eines eigenen CDN (Content Delivery Network), mit dem die Zuschauer Inhalte direkt zur Quelle leiten können.

Das war natürlich nicht immer so. Erinnern Sie sich noch an die späten 1990er Jahre, als Netflix ein Synonym für den Versandhandel war?

Netflix-Streaming

Netflix

Die Kehrtwende des Unternehmens von einem DVD-Anbieter zu einem One-Stop-Shop für Sofort-Streaming-Filme und -Fernsehen war atemberaubend, und seine Transformation hat sich erst in den letzten Jahren beschleunigt.

Im Dezember 2012 startete Netflix seine erste Originalserie, Lilyhammer , zwei Monate später dicht gefolgt von House of Cards . Letzterer erhielt in diesem Jahr den ersten Primetime Emmy Award in einer wichtigen Kategorie für einen Streaming-Dienst. Seitdem hat Netflix einen Tsunami von lizenzierten und originellen Inhalten ausgelöst, sich dem vollständigen Erwerb und Vertrieb von Filmen zugewandt und in aggressivem Tempo international expandiert.

Eine neue Art von Netzwerk

Mit einem scheinbar endlosen Katalog an Filmen und TV-Titeln, die alle kommerziell kostenlos sind, ist leicht zu erkennen, warum die Zuschauer so viel Zeit damit verbringen, durch die Hallen von Netflix zu streifen. Netflix hat jedoch mehr als nur eine neue Art der Anzeige geschaffen, sondern eine völlig neue Art von Netzwerk.

Netflix bietet den Nutzern nicht nur eine süchtig machende Form der Unterhaltung, die die Zuschauer an ihren Sofas festhält, sondern trägt auch dazu bei, episodische Inhalte in Langform zu fördern. Durch das gleichzeitige Ablegen aller Karten für jede Staffel wurde der gefürchtete wöchentliche Cliffhanger im Wesentlichen beseitigt, und die Zuschauer können leichter tieferen, dimensionaleren Handlungssträngen folgen, die im traditionellen TV-Serien-Paradigma der wöchentlichen Veröffentlichungen nur schwer zu verstehen sind.

Netflix hat sich einen Ruf als Bastion für Filmprojekte erarbeitet, die große Studios entweder nicht übernehmen würden oder nicht übernehmen könnten.

Take A rrested Development zum Beispiel, wohl eine der beliebtesten Komödien seiner Zeit, wurde jedoch nach nur drei Spielzeiten von Fox abgesagt. Abgesehen von dem Argument „Es ist zu gut, um zu dauern“ war eine tragfähige Theorie, warum AD bei Fox nicht aufgefangen hat, dass sein Make-up für das Streaming bestimmt war. Die laufenden Witze, verwobenen Handlungsstränge und tief gezeichneten Charaktere der Show waren im Wochenformat nicht leicht zu verfolgen, blühten jedoch in der Welt der Binge auf. Auch andere Shows wie The Killing , Es ist immer sonnig in Philadelphia und sogar Breaking Bad wurden durch Streaming gestärkt, was dazu beitrug, ihre Popularität in ihren jeweiligen Netzwerken zu steigern.

Netflix hat das Spiel noch weiter verändert, indem es das, was das Unternehmen aus dem Streaming von Fernsehen aus vergangenen Zeiten gelernt hat, auf diese neue Originalserie angewendet hat. Im Vergleich dazu hat CEO Richard Plepler, als HBO begonnen hat, in das Streaming einzusteigen, sich über die Aufgabe von Serienveröffentlichungen lustig gemacht und behauptet, dass der Prozess, die Fans warten zu lassen, Woche für Woche Spannung aufbaut. Und es ist schwer, mit der Erfolgsquote von HBO zu streiten und die Menschen mit denselben langen Geschichten zu beschäftigen, selbst durch die Barriere der sogenannten „Terminbesichtigung“.

Verhaftete EntwicklungDas Tötenes ist immer sonnig in PhiladelphiaWandlung zum Bösen
  • 1. Festgenommene Entwicklung
  • 2. Das Töten
  • 3. In Philadelphia ist es immer sonnig
  • 4. Breaking Bad

Aber obwohl die Zuschauer bereit und in der Lage sind, lange Handlungsstränge wie Game of Thrones oder True Detective in serieller Form zu verfolgen , ist es schwer, dies nicht als alternden Archetyp zu betrachten. Wenn die Zuschauer gezwungen werden, sieben Tage auf die nächste Sendung zu warten, entfällt die Autonomie, sehen zu können, was Sie wollen, wann Sie wollen - etwas, das Streaming im Vergleich zum herkömmlichen Fernsehen so beliebt gemacht hat. Und wir stehen noch am Anfang des Streamings: Den Zuschauern weniger Auswahlmöglichkeiten zu bieten, ist etwas, was Netzwerke auf eigene Gefahr tun.

Natürlich geht es nicht nur darum, wie wir Netflix sehen, was es zu einem so innovativen Netzwerk macht, sondern auch darum, was wir sehen. Nachdem Netflix sich mit den Staffeln des letzten Jahres und jahrzehntelangen Programmen und Filmen einen Namen gemacht hat, ist es schnell zu einer Kraft geworden, mit der man in der Welt der Originalinhalte rechnen muss. Und ein Großteil des Kredits an dieser Front kann einem Mann zugeschrieben werden.

Ted Sarandos ist ein Chef

Wenn Sie nicht im Unterhaltungsgeschäft tätig sind, kennen Sie vielleicht nicht den Namen Ted Sarandos, aber als Chief Content Officer für Netflix besteht eine gute Chance, dass der Hollywood-Dealmaker die Art und Weise beeinflusst hat, wie Sie in irgendeiner Form fernsehen. In den frühen Tagen der Netflix-Originale, circa 2013, gab Sarandos eine vielzitierte Antwort, als er nach den Plänen von HBO gefragt wurde, auf Streaming umzusteigen. "Das Ziel ist es, HBO schneller zu werden, als HBO uns werden kann", witzelte Sarandos - und oh, wie sie lachten. Sie lachen nicht mehr.

Von einem ehrgeizigen Ziel von fünf neuen Originalserien pro Jahr im Jahr 2013 ist Netflix nun auf dem besten Weg, das neue Ziel von 20 pro Jahr und darüber hinaus zu erreichen. Derzeit berichtet THR, dass Netflix erstaunliche 475 Stunden Originalinhalt angehäuft hat, darunter 16 Dramen und Komödien, 12 Comedy-Specials, satte 17 Kindershows, 9 Dokumentarfilme und 3 Dokumentarserien. Und die neuen Titel, die für den Dienst in Arbeit sind, belaufen sich auf mehr als die beiden produktivsten Kabelnetzwerke HBO und FX.

Das ist alles schön und gut, aber ohne hochwertige Programmierung funktioniert es nicht. Glücklicherweise hat die Popularität und Anerkennung von Netflix 'erster Serie von Originalserien (einschließlich House of Cards natürlich) einen attraktiven Ort für einige der besten Geschichtenerzähler, Schauspieler und Regisseure Hollywoods geschaffen. Dies hat der Marke geholfen, sich mit bahnbrechenden Komödien wie Unbreakable Kimmy Schmidt , gefeierten „Dramedies“ wie Orange Is the New Black und dem ersten in einer mehrstufigen Partnerschaft mit Marvel Studios, Daredevil , zu profilieren .

Wie jedes Netzwerk hat Netflix sicherlich einen fairen Anteil an Duds, einschließlich Randbewertungen für neue Serien wie Grace und Frankie und zunächst sogar für Bojack Horseman , aber die Hits haben es zu einem Ziel für große Talente gemacht. Darüber hinaus helfen Netflix-Originale der Marke dabei, ihr Ziel zu erreichen, die exklusivsten Inhalte zu besitzen, und geben den Benutzern mehr Gründe, diese monatliche Abonnementgebühr weiterhin zu zahlen.

TransparentTransparente Amazon

Natürlich läuft Netflix nicht ungehindert von anderen Streamern - Amazon steigt in der Welt der Originale auf, einschließlich des von der Kritik gefeierten Transparent, das dazu beigetragen hat, dem Dienst seine ersten Emmy-Nicken in diesem Jahr zu verschaffen. Aber angesichts seines derzeitigen Marktanteils ist Amazon ein Punkt in der Rückansicht und kann einfach nicht mithalten.

Und die Flut neuer Serien in der Pipeline reicht Sarandos oder Netflix nicht aus. Nachdem sich das Unternehmen als mehr als geschickt im Navigieren in den Gewässern der ursprünglichen Programmierung erwiesen hat, hat es seine Krallen tiefer in das Hollywood-Epizentrum gegraben, um ein echtes Filmstudio zu werden.

Indie-Film-Renaissance

Die Machthaber der Filmindustrie haben von ihren Kollegen im Fernsehen eine Lektion gelernt, wenn es darum geht, den kleinen roten Streamer zu unterschätzen, der das könnte. Dank Sarandos hat sich Netflix den Ruf erarbeitet, Projekte aufzunehmen, die große Studios und andere Distributoren entweder nicht gleichzeitig weltweit vertreiben würden oder könnten. Geben Sie Indie-Lieblinge, die Duplass-Brüder.

Netflix glaubt, dass es die Macht hat, etwas zu tun, was kein anderer Filmverleiher zu versuchen gewagt hat.

Mit wenig Fanfare hat Netflix beim diesjährigen Sundance-Filmfestival mit Mark und Jay Duplass, zwei Do-it-yourself-Filmemachern, die eine Art Wiedergeburt in der Indie-Welt ausgelöst haben, einen Vier-Bilder-Vertrag abgeschlossen. Die meisten Leute kennen Mark Duplass wahrscheinlich als Schauspieler aus Serien wie The League und HBOs Togetherness , aber er und sein Bruder sind auch zu Helden geworden, die einzigartige Filme wie Safety Not Guaranteed und Creep produzieren, schreiben und inszenieren .

In einem kürzlichen Interview mit Wired erklärte Mark, warum Netflix ein Zuhause für großartige Indie-Filme wird, in dem es keinen anderen Ort gibt. "Nicht alle Filme sind Filme, für die Sie 14 US-Dollar ausgeben möchten ...", sagte Duplass. „ The One I Love kam für die Enthusiasten in die Kinos und machte einiges mit VOD. Aber als es anfing, auf Netflix zu streamen, explodierte es. Gleiches gilt für Sicherheit nicht garantiert . Ich bin auf der Suche nach diesem Modell. “ Mit Netflix in den Startlöchern haben die Duplass-Jungs herausgefunden, wie man qualitativ hochwertige Filme billig macht, und sie vor Millionen von Zuschauern gestellt - alles ohne großen Studio-Hintergrund.

Die Unterzeichnung der Duplass-Brüder ist nur einer von mehreren Deals, die Netflix kürzlich abgeschlossen hat. Er übernahm die Führung bei der Akquisition von Arthouse-Filmen wie dem Idris Elba-Kriegsfilm Beasts of No Nation sowie größeren Bildern wie Adam Sandlers The Ridiculous Six , der von Judd Apatow produzierte Pee-Wee's Big Holiday und sogar Brad Pitts War Machine , den das Unternehmen für 30 Millionen US-Dollar gekauft hatte.

Zurück Weiter 1 von 6 Die, die ich liebeDer, den ich liebe Sicherheit nicht garantiertSicherheit nicht garantiert Bestien ohne NationBestien ohne Nation Die lächerlichen SechsDer lächerliche sechs Pee-Wees großer FeiertagPee-Wees große Feiertag Hockender Tiger, versteckter Drache: Die Legendehockender Tiger, versteckter Drache: Die Legende

Netflix hat auch keine Angst, Disruptor zu spielen. Der Dienst plant, seine neue Fortsetzung Crouching Tiger, Hidden Dragon: Die Legende  in IMAX, zu veröffentlichen und gleichzeitig in Privathaushalten zu streamen, wodurch das Fenster für die Veröffentlichung des heiligen Theaters eingeschlagen wird. Der Umzug führte dazu, dass große Theaterketten die Veröffentlichung boykottierten, ebenso wie ein ähnlicher Plan für die gleichzeitige Veröffentlichung von Beasts of No Nation , der gerade über Landmark Theatres einen Veröffentlichungstermin für Oktober erhielt. Wie Sie sich vorstellen können, plant Amazon einen eigenen Einstieg in das Filmgeschäft mit bis zu 12 Filmen pro Jahr. Die Marke hat sich jedoch aus dem Theaterkampf herausgehalten und einige Monate gewartet, um ihre Filme vom Theater auf den Fernseher zu übertragen.

Es ist unklar, welche Seite im Spiel des Kinohühnchens zuerst zurückschrecken wird: Netflix oder die milliardenschwere Theaterindustrie. Klar ist, dass Netflix glaubt, die Macht zu haben, etwas zu tun, was kein anderer Filmverleiher gewagt hat.

… Morgen die Welt

Die Netflix-Aktie ist in den letzten Monaten in die Höhe geschossen, was teilweise auf das besser als erwartete Abonnentenwachstum und die internationale Expansion zurückzuführen ist. Netflix hat von seinem Heimatland auf der ganzen Welt aus expandiert und Flaggen in ganz Westeuropa, Australien und Neuseeland sowie Lateinamerika gepflanzt. Es ist geplant, nach Japan, China und Indien zu ziehen. Das Unternehmen hat sich auch für die nahe Zukunft äußerst ehrgeizige Ziele gesetzt, darunter die Landung in „200 Ländern bis 2016“ mit einem erwarteten Abonnentenwachstum von 180 Millionen bis 2020.

Es ist auch wichtig zu verstehen, dass das Unternehmen eine klare, miteinander verflochtene Strategie hat, um die Branche zu dominieren - der fieberhafte Drang nach Originalinhalten ist direkt mit dem Gesamtziel der globalen Expansion verbunden. Wie Ted Sarandos kürzlich in einem Panel-Interview bei der diesjährigen Televisions Critics Association (TCA) erklärte, kann Netflix durch den Besitz eines eigenen Programms leichter Grenzen überschreiten, ohne die Komplikationen kniffliger Vertragsverhandlungen für Inhalte, die es von anderen Anbietern lizenziert. Und die globale Expansion ist so gut wie notwendig, damit Netflix seine relativ niedrigen Gewinnmargen überwinden und auf die nächste Stufe gelangen kann.

So schnell Netflix in die Szene explodiert ist, hat der Dienst noch viel zu tun, wenn er Rivalen, die seit Jahrzehnten bestehen, vollständig auf den Kopf stellen will. Trotzdem ist Netflix mit einem Angriff an allen Fronten, einschließlich der Überarbeitung und Ausgabe seiner Streaming- und Kabelkonkurrenten für Inhalte, der Durchführung großer Schritte im Filmvertrieb und des Aufbaus einer eigenen Streaming-Infrastruktur, in einer eigenen Liga. Es besteht kein Zweifel, dass die Straße holprig sein wird, aber für Netflix ist dies nur der Anfang.