Bald können Sie Ihre Zunder-Übereinstimmungen per Video anrufen

Bald müssen Sie Tinder nicht mehr verlassen, um ein virtuelles Date mit Ihren Matches zu haben. Match Group, die Muttergesellschaft der Dating-App, sagte, sie entwickle eine Eins-zu-Eins-Video-Chat-Funktion. "Wir wissen, dass Singles ihr Verhalten anpassen, und viele wechseln dazu, Termine virtuell per Telefon oder Video zu haben", schrieb sie in ihrer Gewinnveröffentlichung für das erste Quartal.

Match Group sagte, es beschleunige die Entwicklung für den Aufbau von "Eins-zu-Eins-Video-Chat-Funktionen" auf vielen seiner Plattformen. Dies deutet wahrscheinlich darauf hin, dass die Funktion zusätzlich zu Tinder auch in den übrigen Dating-Apps des Startups verfügbar sein wird, einschließlich Hinge und OkCupid. Obwohl noch keine Einzelheiten bekannt gegeben wurden, gab das Unternehmen bekannt, dass Videoanrufe für Tinder-Benutzer irgendwann im „späten zweiten Quartal“ zum ersten Mal eingeführt werden.

Anfang letzten Monats, Tinders Geschwister-Dating-Plattform, erhielt Hinge außerdem ein Update, mit dem Benutzer ihren Übereinstimmungen mitteilen konnten, dass sie für ein Videoanrufdatum bereit sind. Um jedoch tatsächlich jemanden anzurufen, mussten sich die Leute immer noch an eine andere Kommunikations-App außerhalb von Hinge wenden.

Wie viele Online-Dienste erlebte Tinder einen bemerkenswerten Aufschwung seiner Engagement-Zahlen. Es wird behauptet, dass die durchschnittliche Anzahl der täglichen Nachrichten im April seit der letzten Februarwoche um 27% gestiegen ist. Außerdem hieß es, dass täglich aktive Benutzer und Wischbewegungen „Allzeithochs erreicht haben“.

Mit bestehenden Bestellungen für Heimunterkünfte war das Unternehmen jedoch von Februar bis März mit einem Rückgang der erstmalig zahlenden Benutzer konfrontiert. Es ist erwähnenswert, dass Tinder einen seiner Premium-Vergünstigungen namens Passport für alle kostenlos gemacht hat, mit dem Benutzer an jedem Ort ihrer Wahl wischen können, anstatt nur an ihrem Ort.

Virtuelle Daten haben in letzter Zeit zugenommen, da es für die Menschen immer schwieriger wird, sich inmitten einer Pandemie persönlich zu treffen. Tinder, die beliebteste Dating-App, versucht wahrscheinlich, den Trend mit seiner Eins-zu-Eins-Video-Chat-Funktion zu nutzen.

Tinder ist auch nicht die erste Dating-App, die Videoanrufe hinzufügt. Mehrere Wettbewerber bieten die Option bereits seit einiger Zeit an. Bumble aus Austin, Texas, führte vor etwa einem Jahr In-App-Video- und Sprachanrufe ein. Facebook plant außerdem, die Videoanruffunktion von Messenger direkt in seine Dating-Plattform zu integrieren.